Zoolotsen starten in die Saison 2018

Bei herrlichem Sonnenwetter hatten unsere Zoolotsen am Karfreitag ihren ersten Arbeitseinsatz 2018. Michael Hennig, Koordinator der Lotseneinsätze, hat an den Wettergott geglaubt und seine Lotsen so eingeteilt, dass der ganze Tag abgedeckt war. Die Besucher, die an diesem Tag rege den Thüringer Zoopark in Erfurt besuchten, zeigten auch großes Interesse am Lemurenwald. Nicht zuletzt, weil auch unsere Kattas nach dem langen Aufenthalt im Affenhaus besonders freudig über die Nutzung des Außenbereiches schienen. Neugierig, aber aus ausreichend Distanz, beäugten sie die Besucher. Diese stellten interessiert Fragen zu den Fressgewohnheiten, Familienzusammengehörigkeiten und anderen Dingen. Viele Kinder wissen aber schon genau über die Lebensweise der Kattas Bescheid, weil „King Julien“ aus den Madagaskar-Filmen ihr Interesse geweckt hat, sich genauer mit diesen putzig scheinenden Tieren zu beschäftigen.

Die Besucher lobten die Idee, die Ehrenamtler als Ansprechpartner im Lemurenwald zu haben und freuen sich über die Einsatzbereitschaft der Lotsen. Unweit vom Lemurenwald befindet sich das neue Umweltschutzzentrum im „Alten Elefantenhaus“, in dem neben Informationen zum Artenschutz und prähistorischen Elefanten, auch das Skelett von der Elefantendame Marina zu sehen ist. Eltern & Großeltern erzählten ihren Kinder bzw. Enkeln, wie beliebt Marina zu Lebzeiten war. Außerdem erklärten sie ihnen, dass für die Stoßzähne am Skelett kein Elefant sein Leben lassen musste, weil sie eine realitätsnahe Nachbildung sind.

Unsere Zoolotsen werden je nach Wetterlage bis Ende Herbst regelmäßig im Einsatz sein. Wenn auch Sie den Lemuren oder dem Damwild im Zoopark nahe kommen und Ihr Wissen an andere Besucher weitergeben wollen, dann melden Sie sich unter Telefon: 0361 65736481 oder E-Mail: info@zooparkfreunde.de

Autor: Stefanie Kurth